Osteopathie

ist eine Verbindung von Physiotherapie und Chiropraktik unter einem ganzheitlichen Aspekt.

Die Osteopathie teilt sich in die drei Hauptäste der Parietalen Osteopathie (Bewegungsapparat), der Viszeralen Osteopathie (Organe) sowie der Craniosacralen Osteopathie (rhythmischer Liquor und Lymphfluss im Körper) auf.

Hierbei bedient sie sich der Techniken der Physikalischen Therapie (Physiotherapie), der Chiropraktik sowie weiteren energetischen Techniken. Hierzu zählen neben Massage-, Dehn- und Mobilisationstechniken auch Techniken zur Manipulation ("Einrenken") und die Behandlung des vegetativen Nervensystems (Sympathicus/Parasympaticus). 

Hierbei darf die Osteopathie in keinem Fall gegen die klassische Schulmedizin gerichtet sein. Sie soll die Schulmedizin in sinnvoller Weise unterstützen und die körpereigenen Heilungskräfte aktivieren.

 

Gerne setze ich mich hierfür mit Ihrem Tierarzt in Verbindung oder spreche mit Ihrem Tierarzt Behandlungsziele und -intervalle ab.

IMG_0895.JPG